Selbstverteidigungstraining für Notärzte und Rettungssanitäter – auf alle Eventualitäten vorbereitet

Nachdem sich in den letzten Jahren die Anzahl körperlicher Übergriffe auf Rettungskräfte im Dienst ständig erhöhte, zog das NRNW Ärzte- & Apothekernetzwerk jetzt Konsequenzen aus der aktuellen Situation und bot während des dritten NRNW Medizin Update Kongresses 2020 – am 24.01.2020 und 25.01.2020 – erstmalig in Kooperation mit der Wing Tsjun International Seminare in physischer und verbaler Selbstverteidigung an.

Zwei Tage lang schulten die Wing-Tsjun-Trainer/innen die begeisterten Teilnehmer/innen in einfach anzuwendender Selbstverteidigung, die aus fünf Eskalationsstufen entstand:

1.    Die Blickphase

2.    Die Ansprechphase

3.    Die Rempel- & Schubsphase

4.    Die Phase der körperlichen Eskalation

5.    Die Out-of-Control-Phase

Die Teilnehmer/innen konnten Selbstschutztechniken gegen Würge-, Greif- und Schlagangriffe üben und diese als Abschlussübung auch in einem „Stresszirkel“ verinnerlichen, in welchem sie von mehreren Angreifern auf einmal angegangen wurden.

Auch künftige Medizin Update Kongresse der NRNW eG werden solche Selbstverteidigungskurse beinhalten.

Diese können auch gesondert für Praxen, Krankenhäuser und andere medizinische Teams auf wingtsjun.com gebucht werden.

Kontaktdaten:

Dai Sifu Thommy Luke Boehlig
Friedrich-Krupp-Str.
540764 Langenfeld
Deutschland
Tel: +49 2173 297 2015
E-Mail: Headoffice@wingtsjun.com
www.wingtsjun.com

Nächster BeitragRead more articles